Tag 8 – Messtag: Minus 2,2 Kg Gewicht, Minus 1,8 Kg Fett, Minus 3,6 cm Umfang

Zeit zum Messen. Die vergangene Woche hatte einen guten Start, mit schalem Abgang. Von Mittwoch bis Freitag musste ich aus Gründen der Verwandtschaftspflege die meisten Ernährungsgrundregeln ein wenig mit Füßen treten. Erst seit heute mittag wieder auf „Kurs“. Die Einträge im Abnehmtagebuch:

Ausgangswerte vor einer Woche: 

Körperfett 32,2 %  (23,7 % mit anderer Messemethode), 30,13 kg

Umfänge addiert: 407,8

Gewicht: 93,6

Gemessene Werte: 

Körperfett 31 % / 28,33 kg

Umfänge addiert: 404,2

Gewicht: 91,4

Unterschiede: 

Körperfett: – 1,2 % / – 1,8 kg

Umfang: – 3,6 cm

Gewicht: – 2,2 kg

Kommentar zu den Veränderungen:

Ich bin mir ziemlich sicher, dass drei Tage Verwandtschaftsbesuch mit insgesamt 6 Stück Marzipantorte ziemlich ins Kontor geschlagen haben. In anbetracht dessen ist der Rückgang in allen Bereichen gut!

Schnell gesund abnehmen: Ernährungsplan

Ideale Frühstückskombi: Ei, Spinat und Linsen.

Ideale Frühstückskombi, die auch heute Mittag gepasst hat: Ei, Spinat und Linsen.

Warum eigentlich ist das, was eher mäßig aussieht (Frühstück für Fettverbrennung: Linsen, Ei, Spinat), so „ideal“, wenn es um die Fettverbrennung und das Durchhalten von Ernährungsumstellungen geht? Eier liefern Proteine, Linsen neben Proteinen auch Kohlenhydrate, die aber langsamer verbrennen als „weiße“ Kohlenhydrate, wie sie etwa in allen (Weizen-) Kornprodukten enthalten sind, und die Nährstoffgehalte in Spinat sind zu recht sagenumwoben.

In der Kombination mit Bewegung/Training ist das eine gute Balance aus Satt-Gefühl, Eiweisslieferung und Balaststoffen für die Verdauung. Sauerkraut kann man gern zu fast allem hinzufügen. Das sorgt für ein verbessertes Darmklima.

Wenn man sich einen eigenen Ernährungsplan aufstellt, sollte man die genannte Drittelung aus Proteinen, Ballaststoffen und Kohlenhydraten, ergänzt mit wertvollen Ölen und Fetten mit hohem Omega3-Anteilen (z. B. Walnussöl, Leinöl, Macadamia-Öl), im Auge behalten. So kann sich aus seinen Lieblings-Nahrungsmitteln einen individuellen Ernährungsplan zum schnellen, aber gesunden Abnehmen zusammenstellen, den man auch wirklich durchhalten mag – eben weil es einem schmeckt.

Apropos Spinat: Der wird bei gesunder Ernährung nicht zu Unrecht als eines der wichtigsten Lebensmittel genannt. Hier die Nährstofftabelle Spinat als PDF. (Quelle: Schweizer Bundesamt für Lebensmittelsicherheit).

Eine gute Datenbank über alle Nährstoffe, auch der sogenannte Mikronährstoffe, habe ich in der Schweiz gefunden – die Nährwertdatenbank des SBL (siehe oben).

pbger

Andreas Hahm-Gerling ist Journalist (Gruner + Jahr, RTL) und führt einen Audioverlag. Gemeinsam mit seiner Frau Friederike produziert er Selbsthilfe-CDs. Vier Kinder erfordern täglich kreative Lösungen für unlösbare Probleme. In seinem Abnehmblog mischt er männliche Perspektive mit weiblichen Einsichten.