Gesunde Ernährung zum Abnehmen – alles Paleo?

Was gesunde Ernährung zum Abnehmen ist, hängt davon ab… und ist auch aktuellen „Trends“ unterworfen.

Steinzeit-Diät als gesunde Ernährung zum Abnehmen?

Steinzeit-Diät als gesunde Ernährung zum Abnehmen?

Von Low Carb über Slow Carb bis Paleo, Vegan oder vegetarisch, High Fat oder kalorienreduziert – man hat die Qual der Wahl (oder man macht es sich möglichst einfach und bleibt bei seiner erprobten Ernährung, wenn sie zum Abnehmen führt). Hier ein paar aktuelle Ansätze für das, was viele unter „Gesunde Ernährung zum Abnehmen“ verstehen:

Steinzeit-Diät: Gesund abnehmen mit der Paleo-Diät

Essen wie die Höhlenmenschen – das lässt die Kilos schmelzen! Bei der Steinzeit-Diät, auch Paleo-Diät genannt, sind vor allem Fleisch, Fisch und Gemüse erlaubt. Besonders gesund ist diese Eiweiß-Diät, weil sie nur das Körperfett reduziert, nicht die Muskelmasse.

Paleo- oder Steinzeitdiät gehört zu jenen angesagten Ernährungsweisen, mit denen man ageblich gesund abnehmen kann.

Doch Ernährungswissenschaftler entlarven solche „gesunde Ernährung“ zum Abnehmen als Lügengeschichten. Denn: Wissenschaftliche Beweise für ein Ernährung, die für jeden gesund ist, oder eine Ernährung, die zwangsläufig zum Abnehmen führt, gebe es nicht:

Interview mit Ernährungsexperte Uwe Knop: „Es gibt kein ungesundes Essen“
Uwe Knop: Man kann Ernährung oder Lebensmittel nicht per se in gesund und ungesund einteilen. Das sagt übrigens auch die DGE, die Deutsche Gesellschaft für Ernährung. Man kann also nicht sagen: Apfel gesund, Hamburger ungesund. Auf die Allgemeinheit bezogen gibt es kein ungesundes Essen. Auf den einzelnen Menschen bezogen dagegen schon: Was dem einen Menschen gut bekommt, ist für ihn gesund, was ihm nicht bekommt, ist nicht gesund.

Und der Wissenschaftler führt weiter aus:

„Wenn aber jemand sagt, er isst vegan, weil es gesünder ist und schlank macht, dann ist er einer Lügengeschichte aufgesessen. Weder für Vegetarismus noch für Veganismus, noch für Paleo-Köstler, Frutarier, Flexitarier und wie sie alle heissen, gibt es auch nur einen einzigen Beweis, dass es der Gesundheit zuträglich oder abträglich ist.“

Sein Credo ist, dass man auf seine Intuition beim Essen hören soll. Was allerdings schwierig wird, wenn man seine Intuition am üblichen Supermarkt- und Bäckereiangebot geschult hat. Die Weizen-, Zucker- und Milchprodukte-Lastigkeit der hiesigen Ernährungsindustrie ist nicht geeignet, um eine uneingeschränkte Intuition für gesunde Ernährung zu fördern. Allein dass es so viele Übergewichtige gibt, die unbedingt abnehmen wollen, ist ein Hinweis, das irgendetwas an der Intution nicht funktioniert.

pbger

Andreas Hahm-Gerling ist Journalist (Gruner + Jahr, RTL) und führt einen Audioverlag. Gemeinsam mit seiner Frau Friederike produziert er Selbsthilfe-CDs. Vier Kinder erfordern täglich kreative Lösungen für unlösbare Probleme. In seinem Abnehmblog mischt er männliche Perspektive mit weiblichen Einsichten.