Tag 7 – Fettverbrennung steigern mit Zitronensaft?

Zitronenwasser: Steigert wohl weniger die Fettverbrennung, dämpft aber die Blutzuckerspitzen

Zitronenwasser: Steigert wohl weniger die Fettverbrennung, dämpft aber die Blutzuckerspitzen

Fettverbrennung steigern mit Zitronensaft. Ich trinke ich mittlerweile fast regelmäßig zum oder kurz vorm Essen Zitronensaft, verdünnt mit Wasser. Schmeckt gut, und senkt den Blutzuckerspiegel, hilft damit bei der Fettverbrennung – zumindest indirekt.

In eigenen Tests haben Leute wie Tim Ferriss den Blutzuckerspiegel bzw. dessen Ansteigen durch diese Maßnahme um etwas 10 Prozent senken können – immer im A-B-Vergleich zwischen Essenseinnahme mit und ohne Zitronensaft, und zwar einem Äquivalent von 3 Esslöffeln, entweder frisch gepresst oder als Biokonzentrat, hochwertig, aus dem Bioladen.

Wird die Fettverbrennung gesteigert durch diese Maßnahme? Nein, aber die Fettansammlung verringert, und die aktiven Maßnahmen, um die Fettverbrennung zu steigern (kurze, intensives Krafttraining, nicht mehr als zehn Minuten, dazu bei bedarf etwas Carditraining), greifen dann erheblich besser.

Andere „Hausmittel“ wie Essig zeigten dagegen keine oder keine nennenswerte Wirkung. Zimt widerum (ein Kapitel, über das ich irgendwann mal schreiben werde) scheint von größerer Effizienz als Zitrone zu sein.

Auch Zwiebeln und Koblauch stehen in „Verdacht“, den Blutzuckerwert zu senken und damit die Fettverbrennung zu begünstigen. Wer sich intensiver damit auseinandersetzen möchte, schaut nach natürlichen (Lebens)Mitteln, die die Fettverbrennung steigern helfen.

Wer den Trick mit dem Zitronensaft toppen möchte, bereitet sich einne Zitronen-Zwiebel-Saft nach diesem Rezept zu:

Abnehmtagebuch

pbger

Andreas Hahm-Gerling ist Journalist (Gruner + Jahr, RTL) und führt einen Audioverlag. Gemeinsam mit seiner Frau Friederike produziert er Selbsthilfe-CDs. Vier Kinder erfordern täglich kreative Lösungen für unlösbare Probleme. In seinem Abnehmblog mischt er männliche Perspektive mit weiblichen Einsichten.