Bauchfett weg per Kälteschock?

Was ist davon zu halten, sich von Schönheits-Chirurgen einfach den Bauch flachlegen zu lassen? Im Gegensatz zu angenähten Segelohren kann der Chirurg nicht garantieren, dass da nicht etwa das Fett wieder „nachkommt“. Wenn Sie genauso essen und trinken wie zu vor. Womit wir wieder beim Ausgangspunkt wären.

Eis vermag Fett zu schmelzen. In der Schönheitschirurgie werden Kälteschocker verwendet.

Bauchfett weg durch Kälte: Eis vermag Fett zu schmelzen. In der Schönheitschirurgie werden Kälteschocker verwendet.

Verlockend ist es schon, sich sein Bauchfett in nur einer Stunde einfach weg mache zu lassen, wie Sie diesem Artikel entnehmen können:

Mit Eis, Säure und Kanüle: So kriegen Sie Ihr Fett in einer Stunde weg – FOCUS Online
Fett abbauen durch Diät und Sport dauert oft lange und ist mühsam. Raschen Erfolg versprechen Methoden aus der ästhetischen Medizin. Wie Kälte, Fett-weg-Spritze und die anderen Therapien funktionieren und wie erfolgreich sie wirklich sind. … „Einmal entfernte, etwa abgesaugte Fettzellen bleiben für immer weg, wenn man nicht wieder zu viel isst und sich zu wenig bewegt“, sagt Regina Wagner, Fachärztin für plastische und ästhetische Chirurgie und Vorstandsmitglied der Deutschen Gesellschaft für Ästhetisch Plastische Chirurgie (DGÄPC).

Die Schulmedizin kennt dabei drei Methoden:

  • Einfrieren, also quasi wegfrieren, die Fettzellen den Kältetod sterben lassen. Nachteil: Ist nur für kleinere Speckpölsterchen geeignet, kostet 700 Euro.
  • Fett absaugen. Kleiner Nachteil: Es können Taubheitsgefühle entstehen, weil neben dem Fett gleich die Nervenzellen mit abgesaugt werden. Rund 1000 Euro kostet sowas.
  • Mit Skalpell straffen. Gilt vor allem für Bauch und Oberarme. Ab 4000 Euro aufwärts. Es kann zu Gewebtot und Infektionen kommen.

Was Sie selbst für sich tun können, damit der Bauch auch so weggeht? Zugegeben, der Bauch ist eine Problemzone, und solche allgemeine Tipps wie in diesem Magazin hier haben wir alle schon oft probiert. Aber schnell geht hier gar nichts.

Was darf ich? Was darf ich nicht? 5 Ernährungstipps für einen flachen Bauch! – Seitenblicke Magazin
Sport- und Ernährungswissenschaftler David Urbanek vom Holmes Place Hütteldorf hat uns als Ergänzung zu unserem Flacher-Bauch-Workout 5 Tipps in Sachen richtige Ernährung gegeben, damit man sich das ganze Jahr über ebendiesen freuen kann. Tipp 1: Ausreichend trinken Ausreichend Flüssigkeit (35ml pro Kilogramm Körpergewicht) ist notwendig, um den Stoffwechsel in Schwung zu halten. Abfallprodukte werden dadurch leichter abtransportiert, die sich sonst im Gewebe ansammeln. Kräutertees – wie Anis, Fenchel und Kümmel – wirken beruhigend auf den Magen und vermindern die Produktion von Gasen im Darm. Grüner Tee ist ebenfalls zu empfehlen, da dieser den Stoffwechsel anregt und das Immunsystem stärkt.

Seine weiteren Tipps:

  1. Zucker und Weißmehl meiden, Alkohol sowieso (der Hypnoplayer kommt mit einer Diät, mit der man abends ein Glas Wein trinken darf).
  2. Gemüse und Obst täglich, mehrere Portionen. Um ehrlich zu sein: Die meisten halten sich nicht daran und es gibt Außenseiter (noch sind es Außenseiter), die nachweisen, dass Obst den Blutzuckerspiegel spontan erhöht und so die Fettproduktion begünstigt. Obst sollte man unter dieser Perspektive eigentlich nur 1 Mal die Woche essen – dann gern massiv.
  3. Ernährung umstellen und regelmäßige Mahlzeiten.

Alles ganz nett, aber an der Realität vorbei. Was hilft, ist ein kurzes, intensives Krafttraining mit speziellen Übungen, die den GANZEN Körper involvieren. Und Kälte. Mit Kälte verbrennen Sie mehr Kalorien. Gehen Sie regelmäßig bis in den Herbst hinein in einem kalten Gewässer Schwimmen.

Hier die Methode der plastischen Medizin mit Geräteeinsatz. Ein paar hundert Gramm Fett bekommt man so gezielt weg. Mit Hypnoplayer + Ernährungsumstellung würden Sie dafür etwa zehn Tage (keine Gewähr) brauchen. Schnell am Bauch Abnehmen.

pbger

Andreas Hahm-Gerling ist Journalist (Gruner + Jahr, RTL) und führt einen Audioverlag. Gemeinsam mit seiner Frau Friederike produziert er Selbsthilfe-CDs. Vier Kinder erfordern täglich kreative Lösungen für unlösbare Probleme. In seinem Abnehmblog mischt er männliche Perspektive mit weiblichen Einsichten.