Tag 28 – Woher Vitamin C?

Rinderhack, Grüne Bohnen und Sauerkraut. Alles drin zum Überleben (inkl. Vitamin C für den ganzen Tag).

Rinderhack, Grüne Bohnen und Sauerkraut. Alles drin zum Überleben (inkl. Vitamin C für den ganzen Tag).

Vitamin C ist wichtig. So wie rund hundert andere Dinge. Aber Vitamin C hat auch, jenseits der Erkenntnisse von Linus Pauling, die Funktion, ein Transporter und/oder Katalysator für andere Nährstoffe zu sein. Also ist Vitamin C unverzeichtbar fürs große Ganze.

Muss man unbedingt einen Apfel täglich essen, um die V-C-Zufuhr sicherzustellen? Mit 500 g Sauerkraut ist der Bedarf ebenfalls gedeckt. Komplett. Und wer nicht soviel schafft – in Fleisch und Bohnen finden sich auch Vitamine … wenn auch nicht soviel Vitamin C, weil das bekanntlich durch Erhitzen sowie Zufuhr von Licht oder Sauerstoff (leider meist beides) rasant schnell abbaut.

Warum wir wieder bei Konserven landen: Sauerkrautkonserven enthalten weniger Vitamin C als das Original. Aber wenn man das Sauerkraut dann nur erwärmt und nicht kocht (was man bei Konserven ja generell vermeiden sollte), hat man im Endeffekt mehr Vitamine gerettet als wenn man frisch erntet und dann selbst zu lange Zeit kocht.

pbger

Andreas Hahm-Gerling ist Journalist (Gruner + Jahr, RTL) und führt einen Audioverlag. Gemeinsam mit seiner Frau Friederike produziert er Selbsthilfe-CDs. Vier Kinder erfordern täglich kreative Lösungen für unlösbare Probleme. In seinem Abnehmblog mischt er männliche Perspektive mit weiblichen Einsichten.