Tag 6 – Was tun, wenn man unterwegs ist?

Was tun, wenn man unterwegs ist? Geht Döner ohne Fladenbrot?

Was tun, wenn man unterwegs ist? Geht Döner ohne Fladenbrot?

Das gute an der Ernährung nach einer Faustregel, dem „Drittelmix“, ist, dass man auch unterwegs meist improvisieren kann. Die Drittelmix-Regel besagt ja grob, ich habe 1/3 Proteine aus Fleisch, Fisch, Eiern oder dergleichen auf dem Teller, 1/3 Hülsenfrüchte (solang die irgendwie „dunkel“ sind, also rote oder schwarze Bohnen statt weißer Bohnen, Linsen, Wachtelbohnen. Whatever. Und das letzte Drittel besteht aus Gemüse, Kraut, Salat. Mit anderen Worten: Auch wenn das stark gewürzte und salzige Dönerfleisch auf Dauer nicht geht, für unterwegs und einen Tag ist es die Rettung. Meist kann man sich den Döner ohne Fladenbrot bestellen, und irgendwo werden sich Hülsenfrüchte aufgtreiben lassen. Was die türkische Imbissbude jeden Tag täglich frisch an Salaten und Kraut liefert, ist ohnehin mit das Beste, was man in dem Bereich bekommen kann. Selbst der Feta-Käse passt ins Konzept. Also: Ausflug gerettet!

pbger

Andreas Hahm-Gerling ist Journalist (Gruner + Jahr, RTL) und führt einen Audioverlag. Gemeinsam mit seiner Frau Friederike produziert er Selbsthilfe-CDs. Vier Kinder erfordern täglich kreative Lösungen für unlösbare Probleme. In seinem Abnehmblog mischt er männliche Perspektive mit weiblichen Einsichten.